Die Damen

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Würm-Mitte

Favoritenrolle futsch
Damen müssen sich Würm-Mitte beugen

„Nun sind wir wenigstens die von Mitbewerbern ständig zugedachte Favoritenrolle los“, so ein nüchtern analysierender TS Trainer Hans-Jürgen Kästl kurz nach der 24:27 (Halbzeit 12:14) Heimspiel-Niederlage gegen den Aufsteiger HSG Würm-Mitte.

Vorbericht zum Heimspiel der Damen I gegen Würm-Mitte

Martina Ebersberger nicht nur defensiv ein Rückhalt.   Foto: Michael Müller

Jagd auf die „Wildkatzen“
Damen empfangen Bayernliga-Spitzenreiter Würm-Mitte

Der Spielplan in der Handball-Bayernliga beschert den Damen der TSH hintereinander die Begegnungen mit allen drei Aufsteigern – und schon zum zweiten Mal in Folge ein Heimspiel gegen den Tabellenführer, den man diesmal selbst ablösen kann.

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Freising/Neufahrn

Laura Wedrich -  Foto Birgit Goblirsch

Primus ohne Chance
30:21 Sieg der Damen über Freising/Neufahrn

Vorbericht zum Spiel der Damen I gegen Freising/Neufahrn

Konterhandball gegen den Überraschungs-Primus
Damen freuen sich gegen Freising/Neufahrn auf Comebacks von Nina Bestle und Luisa Frank

Bericht vom Spiel der Damen I gegen 1.FC Nürnberg

Zehn Minuten lang war das Club-Tor wie vernagelt
Damen müssen sich im Derby in Nürnberg am Ende mit einem 21:21 zufrieden geben.

„Unsere Chancen im Spiel beim 1. FC Nürnberg sehe ich bei 50:50%“, so der Trainer des TS Herzogenauracher Bayernligisten Hans-Jürgen Kästl zwei Tage vor dieser Begegnung gegenüber unserer Zeitung. Nun wünscht sich bekanntlich jeder Trainer dass seine Schützlinge den ausgegebenen Vorgaben bestmöglich nachkommen, doch beim 21:21(Halbzeit 12:12) Unentschieden am Valznerweiher haben dies seine Akteure scheinbar doch etwas zu wörtlich genommen.

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Nürnberg

50:50-Spiel“ beim Nürnberger Club
TSH-Trainer Kästl stuft seine Frauen nicht als klaren Favoriten ein

Schon am zweiten Spieltag kommt es für die Bayernliga-Handballerinnen der TSH zum ersten Derby, denn am Samstag wird das Kästl-Team beim Liga- Rückkehrer 1. FC Nürnberg antreten.

Bericht vom Spiel der Damen I gegen Ismaning

Laura gegen Ismaning - Foto: Athina Tsimplostefanaki

Keeperin Annika Bernhardt bring die Wende
Damen schlagen TSV Ismaning nach zähem Start noch klar mit 32:22

Bericht zum Heimspiel der Damen I gegen Ismaning

Laura gegen Ismaning -  Foto: Athina Tsimplostefanaki

Keeperin Annika Bernhardt bringt die Wende
Damen schlagen TSV Ismaning nach zähem Start noch klar mit 32:22

„Aller Anfang ist schwer“, diese Phrase wurde am Sonntag für die TSH-Handballfrauen bei ihrem Auftaktspiel gegen den TSV Ismaning zumindest 50 Minuten lang Realität. Der 32:22 (11:14)-Heimsieg lässt nicht im Ansatz erkennen, wie schwer sich die neu formierten Gastgeberinnen lange hinweg taten gegen eine körperlich deutlich unterlegene, aber engagierte und technisch wie erwartet gut ausgebildete Mannschaft aus dem Raum München.

Vorbericht zum 1. Saisonspiel der Damen I

Zum Auftakt ein Leckerbissen
Ambitionierte TSH-Handballerinnen gegen Bayernliga-Topteam Ismaning

Jetzt wird sich zeigen, ob die Vorschusslorbeeren gerechtfertigt sind: Am Sonntag (14.30 Uhr, Gymnasium) starten die Bayernliga-Handballerinnen der TS Herzogenaurach in die Saison 2016/17. Gegner ist der langjährige Rivale TSV Ismaning, der seit Jahren für modernen und technisch anspruchsvollen Handball steht.

Bericht von der 2. Pokal Runde der Damen

Kästl-Team weiß zu überzeugen
Mit zwei deutlichen Siegen in der zweiten Runde des Molten-Cups hat die TS Herzogenaurach unterstrichen, dass in der Bayernliga mit ihr zu rechnen ist.

Inhalt abgleichen