Die Damen

Vorbericht zum Heimspiel der Damen I gegen Haunstetten II

Vor dem Schlusspunkt

Wenn die TS- Handballerinnen am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums auf das zweite Team des TSV Haunstetten zum letzten Saisonspiel treffen, geht es eigentlich nur noch um eine „Pflichterfüllung“ für beide Kontrahenten. Wo nämlich die Gäste bereits als Absteiger feststehen, konnte das Kästl- Team bereits am letzten Sonntag den größtmöglichen Erfolg, nämlich die Meisterschaft in der Bayernliga und als Folge den Aufstieg in die 3. Bundesliga unter Dach und Fach bringen.

Stimmen aus dem Städtchen

Ein Glücksgriff für die TSH: Trainer Hans-Jürgen Kästl - © Foto: Anestis Aslanidis

"Herzogenaurach ist stolz auf dieses Team"
Glück, Dankbarkeit, aber auch mahnende Worte: Reaktionen zum Aufstieg der TS-Handballerinnen -

Der Aufstieg der Turnerschaft-Frauen in die 3. Liga ist ein kleines Herzogenauracher Handballmärchen. Wer ist dafür verantwortlich? Und wie geht es weiter? Die NN haben Reaktionen gesammelt.

Meister - Meister - Meister

Die Damen haben es geschafft!

Nach einem fulminanten Sieg in Dachau (32:37) ist es nun endgültig entschieden.

Die Damen sind Bayernliga Meister und steigen in die 3.Liga auf.

Das ist der absolute Wahnsinn und wir gratulieren den Damen und ihrem Trainer Hans-Jürgen Kästl von ganzem Herzen für diese großartige Leistung!

Nun nur noch das letzte Saisonspiel am 13.5. in eigener Halle gegen Haunstetten II mit anschließender Siegesfeier und dann heißt es für die Damen:

3. Liga - Wir kommen!

Heute in Dachau!

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Dachau

Konzentriert sein bis zuletzt – das fordert TSH-Trainer Hans-Jürgen Kästl von seinem Team

Schwerstarbeit bis zum Schluss
Gelingt den Damen endlich der noch nötige Punkt?

Nur noch ein "Pünktchen" aus den letzten zwei Pflichtspielen der Saison 2016/17 gewinnen, dann könnten die Handballerinnen der TSH den Meistertitel in der Bayernliga feiern. Nachdem man schon seit Monaten ganz oben dabei ist, wäre dieser finale Punkt in der Summe der bislang größte Erfolg einer Herzogenauracher Handballmannschaft.

Statusbericht Bayernliga

Die TSH will nur auf sich selbst schauen

Bericht vom Spiel der Damen I in Rimpar

TSH-Handballerinnen vergeben ersten Matchball
Bayernliga-Spitzenreiter verliert unglücklich mit 21:22 bei der SG Rimpar

Mit einer 21:22-Niederlage bei der SG Rimpar haben die Bayernliga-Handballerinnen der TSH ihren ersten von drei Matchbällen zur Meisterschaft knapp und auch recht unglücklich vergeben.

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Rimpar

Kästl-Team hat ersten Matchball
Ein Zähler aus drei Spielen lautet die Vorgabe für die Bayernliga-Handballerinnen der TS Herzogenaurach im Saison-Endspurt.

Neues von den Damen

Parallel um Punkte und Paragrafen
TSH-Handballerinnen auf den letzten Metern zur dritthöchsten deutschen Liga

Noch trennt die Handballerinnen der TS Herzogenaurach bekanntlich ein Punkt zum Aufstieg in die dritthöchste deutsche Spielklasse – und daher "mauern" die Verantwortlichen noch, wenn es um die konkreten Planungen geht. Aber natürlich wird parallel auch hier schon das Feld bestellt.

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Dietmannsried/Altusried

Augen zu und durch: Vicky Egle, die sich am Sonntag stark präsentierte,  und ihr Team kämpften sich zum Sieg . Foto Roland Huber

Noch ein Punkt bis zum Meistertitel
TSH-Frauen müssen gegen Dietmannsried aber lange um den Sieg zittern

Das dürfte wohl die Bayernligameisterschaft sein: Nach einer lange Zeit zerfahrenen Leistung haben die Handballfrauen der TS Herzogenaurach den Tabellenelften HSG Dietmannsried/Altusried letztlich doch verdient mit 33:28 (15:15) bezwungen. Drei Spieltage vor Schluss fehlt rechnerisch noch ein Punkt.

Inhalt abgleichen