Die Damen

Bericht vom letzten Saisonspiel der Damen I

Steffi Mittasch gesellt sich mit ihrem vorderen Kreuzbandriss zu den anderen Langzeitverletzten

Ein Spiegelbild der gesamten Saison
Damen führen gegen Bietigheim, machen aber den Sack nicht zu

Die sonnigen Temperaturen lockten am Sonntag viele Menschen nach draußen. Dennoch trotzten 120 Zuschauer den Sonnenstrahlen und ließen sich das letzte Saisonspiel der Handballdamen nicht entgehen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Einmal mehr zeigte der Drittligist eine starke Leistung, die am Ende jedoch wie so oft nicht belohnt werden sollte. Nach langer Führung mussten sie sich dem Vizemeister SG BBM Bietigheim II mit 24:27 geschlagen geben.

Vorbericht zum Spiel der Damen I gegen Bietighein

Spannung nur für die Gäste

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Haunstetten

Für einen Klassenerhalt müssen die Damen über sich hinauswachsen

Bericht vom Spiel der Damen I gegen Allensbach

Eine unglückliche und ärgerliche Pleite
Die Handballerinnen der TS Herzogenaurach waren drauf und dran, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt in der 3. Liga Süd zu machen.

Vorbericht zum Heimspiel der Damen I gegen Allensbach

Der direkte Verbleib in der Liga ist das Ziel

Drei Spiele bleiben den Handballfrauen TS Herzogenaurach noch um sich aus eigener Kraft die sportliche Berechtigung für ein weiteres Jahr in der 3. Bundesliga zu sichern.

Der Papierform nach fast übermächtige Hürden, handelt es sich doch bei den Gegnern um den Tabellenführer aus Haunstetten (nächste Woche auswärts), der drittplatzierten Reserve des aktuellen deutschen Handballmeisters SG Bietigheim (letztes Spiel am 22.04. in eigener Halle) und dem Fünften SV Allensbach.

Bericht vom Spiel der Damen I in Freiburg

Kapitänin Nina Bestle war erstmals wieder einsatzfähig. © Foto: Bauer

Handballdrama in Freiburg
Herzogenauracherinnen kämpfen grandios, verlieren aber 24:25

Die Herzogenauracher Handballdamen haben sich tapfer der schweren Aufgabe im Breisgau gestellt. Mit ausgedünntem Kader zeigten sie eine sensationelle Leistung beim Spitzenteam der 3. Liga Süd, der HSG Freiburg. Zehn schwache Minuten Anfang der zweiten Halbzeit brachten die Turnerschaft um einen möglichen Punktgewinn und so traten sie mit einer bitteren 24:25-Niederlage im Gepäck die Heimreise an.

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Freiburg

Mit Zuversicht nach Freiburg

Nach den beiden wichtigen doppelten Punktgewinnen aus den letzten zwei Spielen, erwartet die Turnerschaft eine weite Auswärtsfahrt nach Freiburg. Am Samstagabend trifft sie in Südbaden auf den Viertplatzierten der 3.Liga Süd, die HSG Freiburg.

Bericht vom Spiel der Damen I gegen Waiblingen

Mit sieben Toren eine der Sieggarantinnen in Waiblingen: Saskia Probst zeigte eine starke Partie. © Foto: Ralf Rödel

Damen bleiben im Rennen
Arbeitssieg in Waiblingen-Korb ist Gold wert, weil auch die Konkurrenz gewinnt

Die TSH-Handballdamen haben mit einem 24:20-Sieg bei Schlusslicht FSG Waiblingen-Korb II nach einer umkämpften Partie zwar zwei wichtige Punkte mitgenommen, doch die Rivalinnen im Abstiegskampf der 3. Bundesliga siegten allesamt ebenfalls.

Vorbericht zum Spiel der Damen I in Waiblingen

Rettender Platz zum Greifen nahe
Herzogenauracherinnen haben Chance auf Drittliga-Klassenerhalt

Fünf Spieltage vor Saisonende halten die Herzogenauracher Damen weiterhin Anschluss an die ersten Nichtabstiegsplätze. Nur ein Zähler trennt sie vom rettenden 9. Tabellenplatz. Am heutigen Samstag haben die Handballdamen die Chance den Tabellennachbarn TSG Ketsch II zu überholen.

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Regensburg

Sinnbild der Entschlossenheit: So energisch wie  Stefanie Mittasch zeigte sich das gesamte Team. © Athina Tsimplostefanaki

Damen I wie im Rausch
Sensationeller 27:20-Sieg gegen Favorit Regensburg

Rund 400 Zuschauer, unter ihnen zahlreiche Fans aus Regensburg, haben in der Herzogenauracher Gymnasiumshalle den so nie erwarteten 27:20 (11:11)-Sieg des personell arg gebeutelten Aufsteigers TSH gegen den Favoriten ESV Regensburg erlebt.

Inhalt abgleichen