D-Mädchen haben fertig

Die D-Mädchen am Ende der Saison 16-17

Unsere D-Mädchen sind Meister der Bezirksklasse West

Obwohl sie körperlich den anderen Teams oft unterlegen waren, haben sie es geschafft und beenden die Saison als Meister - ein super Erfolg für diese junge Truppe.

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Fichtelgebirge

Sarah Stephan steuerte vier Treffer zum Sieg bei. Foto: Horst Linke

Nach Stotter-Start läuft die Tormaschine doch
Damen verteidigen Tabellenführung mit 32.18-Sieg gegen die HSG Fichtelgebirge

Nein, diese erste Begegnung nach dem grandiosen Pokalsieg an selber Stelle vor acht Tagen war weitgehend nicht Bayernliga-Alltag, denn da ist man von den Frauen der TS Herzogenaurach heuer doch eine höhere Qualität gewöhnt. Was der Spitzenreiter bei seinem 32:18 (14:8)-Sieg gegen die HSG Fichtelgebirge aufs Parkett brachte, war über einige Strecken ein Festival an technischen Unzulänglichkeiten.

Bericht vom Heimspiel der Herren I gegen ESV Regensburg

Jörn Marks steuerte acht Treffer zum Sieg bei.  Foto:Horst Linke

TSH-Handballer machen Lust auf mehr
Die Handballmänner schlagen im BOL-Verfolgerduell den ESV Regensburg souverän mit 34:28 -

Nach einer dreiwöchigen Spielpause und zuletzt nicht wirklich überzeugenden Leistungen haben die Handballer der TSH wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im Verfolgerduell der BOL gelang in heimischer Halle die Revanche gegen den ESV 1927 Regensburg nach einer souveränen Vorstellung mit 34:28 (19:12).

Vorbericht zum Heimspiel der Herren I gegen ESV 1927 Regensburg

Quo vadis TSH?

Nach 2-wöchiger Spielpause empfangen die Handballer der TS Herzogenaurach (Platz 6, 17:13) mit dem ESV Regensburg (5. Platz, 18:12) den Tabellenfünften der BOL Ostbayern. Sicherlich eine richtungsweisende Partie, will man doch nach 2 Niederlagen in Folge den Abwärtstrend stoppen und sich rehabilitieren. Mit dem Gegner steht dabei allerdings keine leichte Aufgabe an, mussten die Männer um Trainer Kundmüller im Hinspiel doch eine empfindliche 29:22 Auswärtsniederlage einstecken.

Vorbericht zum Heimspiel der Damen I gegen HSG Fichtelgebirge

NAch dem Pokal kommt für die Damen die Pflicht

Es ist sicherlich nicht ganz einfach nach solch einem phantastischen Pokalerfolg wieder in den Bayernliga- Alltag einzutauchen. Dies aber wird am kommenden Sonntag in der Sporthalle des Herzogenauracher Gymnasiums uneingeschränkt erforderlich sein, wenn die TSH um 15:30 Uhr (nicht wie bei Heimspielen üblich um 14:30 Uhr) den Tabellen-Achten HSG Fichtelgebirge empfängt.

Ausführlicher Bericht zum Final Four

Pokal Damen 2.jpg

Die TSH erfüllt sich ihre Pokalträume

Das Frauenteam hatte die Chance, den ersten großen Titel der jüngeren Vereinsgeschichte an die Aurach zu holen, und nutzte diese auf beeindruckende Weise.

Ein historischer Triumph, denn während es in den vergangenen 35 Jahren zwei Jugendteams der TSH geschafft haben, den Thron zu besteigen, muss man in den Geschichtsbüchern der Senioren schon viel weiter zurückblättern. Für die Frauen jedenfalls war es der größte Erfolg seit dem Aufstieg in die Bayernliga im Jahr 2010.

POKALSIEGER 2017

Molten Cup Final Four


 

Bericht vom Spiel der Damen I gegen Würm-Mitte

Umzingelt: Wie im Hinspiel (Foto) ging es für die TSH gegen die HSG Würm-Mitte wieder eng zu. Foto De Geare

TSH gegen Würm-Mitte: Vollgas-Handball im Spitzenspiel
In einem Offensiv-Spektakel schlägt Herzogenaurach den Verfolger

Es fielen insgesamt 75 Tore – und am Ende behielten die Handballerinnen der TS Herzogenaurach die Oberhand. Die Partie gegen die HSG Würm-Mitte war ein wahrhaft würdiges Spitzenspiel der Bayernliga.

Bericht vom Spiel der Herren I in Amberg

Vermeidbare Niederlage in Amberg

Viel hatte man sich für diese Partie vorgenommen, umsetzen konnte man aber nur bedingt die Vorgaben für diese Partie.

Licht und Schatten gab es bei den Herzogenauracher Handballern bei der vermeidbaren 31:30 Niederlage in Amberg. Denn während man vergangene Woche keinerlei Einfluss auf den Ausgang der Partie hatte, wären 2 Punkte auf der Habenseite diesmal eher möglich gewesen,
hätte man nicht zu viele klare Chancen liegen lassen.

Inhalt abgleichen