Bericht vom Heimspiel der Damen II gegen Amberg

Im Anflug auf die Landesliga? Peggy Hentschke und die zweite Handballdamenmannschaft ! Foto Horst Linke

Frauen-Power aus der Aurachstadt
Im Schatten der Drittligahandballerinnen der TSH ist die "Zweite" auf Aufstiegskurs

Der Frauenhandball boomt derzeit in Herzogenaurach: Etwas im Schatten des Drittligateams der Turnerschaft sorgt derzeit die "Zweite" ebenfalls für Furore.

Heimspiel der Herren I gegen Sulzbach/Rosenberg

Herren wollen Wiedergutmachung

Am kommenden Sonntag steht für die Handballer der TSH eine weite schwere Partie an. Sie treffen um 16:30 Uhr im Gymnasium Herzogenaurach auf Sulzbach/Rosenberg II.

Diese befinden sich mit 8 Punkten in der Tabelle zwar hinter den Herzogenaurachern, gewannen allerdings in der eigenen Halle gegen die Herzogenauracher.

Nach der selbstverschuldeten Auswärtsniederlage am letzten Wochenende gegen Nabburg wollen die TSH-Handballer nun wieder punkten.

Schlechte Nachricht von den Damen I

Jana Lichtscheidel: Kreuzband gerissen
Saison ist für die Handballerin zu Ende

Ein Mediziner hat noch während des Handballspiels einen Kreuzbandriss bei Jana Lichtscheidel vermutet. Jetzt ist diese Diagnose bestätigt. Die linke Rückraum-Spielerin der TSH kann damit die Saison abhaken.

Die linke Rückraumspielerin des Watzinger-Teams zog sich die Verletzung nach 20 Minuten starker Leistung gegen Ketsch II zu. Ein gegnerisches Foul brachte sie aus dem Gleichgewicht. Das vordere Kreuzband riss.

Bericht vom Spiel der Damen II gegen Rohr/Pavelsbach

Damen II mit Arbeitssieg in Pavelsbach

Am späten Sonntagabend waren die Damen mit 20:18 (9:10) bei der SG Rohr/Pavelsbach erfolgreich und festigen damit ihre Tabellenführung.

Bericht vom Spiel der Damen gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Herren verlieren auswärts mit 29:20 (13:12) deutlich gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Bericht vom Heimspiel der Damen I gegen Ketsch

Gegen Ketsch war für die Damen nur schwer durchzukommen. © ROLAND G HUBER

Rückschlag im Abstiegskrimi
Niederlage und Verletzungspech für die Damen

"Kurpfalzbären auf der Jagd" steht auf dem Teambus der TSG Ketsch – und in Franken haben die Jägerinnen reichlich Beute gemacht. Zwei ganz wichtige Punkte tragen sie von der TS Herzogenaurach mit nach Hause. Noch schlimmer für die Gastgeberinnen: Ihre mit Abstand beste Spielerin an diesem Tag verletzte sich und fällt für den Rest der Drittligasaison aus.

Gegen Ketsch war für die Herzogenauracherinnen nur schwer durchzukommen.

Vorbericht zum Heimspiel der Damen I gegen TSG Ketsch II

Der Kampf um den Klassenerhalt beginnt

Ketsch, Kandel, Möglingen, OBK. Die nächsten vier Spiele können der TSH im Kampf um den Klassenerhalt wertvolle Punkte einbringen.

Erster Gegner aus den Reihen der direkten Konkurrenten ist am Wochenende die TSG Ketsch II, die Reserve des Zweitligisten Kurpfalz Bären. Anpfiff ist zur ungewohnten Zeit bereits am Samstag um 16:00 Uhr, wie gewohnt in der Gymnasiumshalle.

Vorbericht zum Spiel der Herren I in Nabburg

Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen

Nach einem wohlverdienten Heimsieg am letzten Wochenende, laufen die Mannen um Trainer Ingo Kundmüller am Samstag dem 27.01 in Nabburg auf. Bereits im Hinspiel konnten sich die Herzogenauracher in der eigenen Halle souverän gegen die Nabburger durchsetzen. Und nach der starken Leistung der letzten Partie wollen die Herzogenauracher nun ihre Leistung bestätigen.

Leider fällt Torwart Kai Kammerer verletzungsbedingt aus. Rückkehrer Sebastian Kammerer wird daher am Wochenende als Torwart mitfahren.

Bericht vom Heimspiel der Herren gegen Weiden

Herren starten mit einem Heimsieg in die zweite Hälfte der Saison

Nach 60 Minuten lauf-intensivem Handball auf hohem Niveau gehen die Herzogenauracher Handballherren mit einem 33:20-Erfolg(17:9) als Sieger hervor. Zu Beginn der Saison schafften es die Herzogenauracher leider nicht die Mannschaft aus Weiden in einer Auswärtspartie zu besiegen. Damals scheiterte es daran die gute Leistung der ersten Halbzeit, welche die Herzogenauracher mit einem Tor mehr abschloss, auch in der zweiten wieder abzurufen.

Bericht vom Spiel der Damen II gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Happy New Year!

Nach fünf spielfreien Wochenenden durften die Damen II am Sonntagnachmittag gegen Nabburg/Schwarzenfeld endlich wieder aufs Spielfeld und konnten sich in einem packenden Spiel knapp mit 22:21 (6:11) durchsetzen.

Inhalt abgleichen