Vorbericht zum Spiel der Herren I in Regensburg

Heute am 17.3. steht den Herzogenauracher Handball Herren die nächste Herausforderung bevor. So geht es am 17.03 gegen den ESV Regensburg (Platz 2). Der ESV ist seit dem letzten Spiel gegen die Herzogenauracher ungeschlagen und konkurriert daher zusammen mit Erlangen um Tabellenplatz Eins.

Doch auch die Herzogenauracher brauchen sich mit ihren Leistungen nicht zu verstecken. Ein Sieg gegen Neutraubling und eine kürzlich nur knappe Niederlage gegen die Erlanger zeigen, wozu die Schuhstädter in der Lage sind.

Die Herzogenauracher treten ohne den zweikampfstarken Rückraumschütze Jürgen Wonner an, werden dafür aber von dem erfahrenen, ehemaligen Bundesliga Spieler Ben Schwandner unterstützt, welcher auf auf der rechten Seite im Rückraum auflaufen wird.

„Ich denke wir können nach dem guten Training diese Woche die starken Leistungen aus den letzten Spielen wiederholen und zwei Punkte nach Herzogenaurach entführen. Wir freuen uns auf den starken Gegner und ein umkämpftes Spiel“, so Co-Kapitän Bernhard Auer.