Vorbericht zum Heimspiel der Herren I gegen Bruck II

Herzogenauracher wollen zurück in die Spur

Die zweite Mannschaft des TV Erlangen-Bruck ist der nächste Kontrahent der Herzogenauracher Handballherren. Am Sonntag empfängt die Sieben um Trainer Ingo Kundmüller den Tabellenersten und möchte nach drei Pleiten in Folge nun wieder einen Erfolg feiern. Das Spiel wird zur gewohnten Zeit um 16:30 Uhr in Herzogenauracher Gymnasiums ausgetragen.

Der TV Erlangen Bruck liefert bisher eine solide Saison ab und befindet sich mit 9 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Dies ist in erster Linie der Heimstärke der Brucker zuzuschreiben. Während diese Auswärts lediglich einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden einfahren konnten, musste man sich vor heimischer Kulisse hingegen noch nicht geschlagen geben. Nichtsdestotrotz trennen fünf Punkte den TV Erlangen Bruck von der TSH. Diese liefern in dieser Saison bislang fast durchgehend eine solide Abwehr, lassen sich aber durch mangelnde Chancenverwertung und einige unnötige technische Fehler wiederholt den Sieg nehmen. Diese Fehler gilt es im kommenden Spiel zu unterbinden.

„Wir haben die Niederlage in Altdorf analysiert und ich gehe von einer entsprechenden Reaktion der Mannschaft aus. Wir freuen uns auf Sonntag“, so Trainer Kundmüller.

Y,Wayand