Bericht vom Heimspiel der Damen II gegen Forchheim

Damen II 22-10-17.jpg

Damen II verteidigen Tabellenspitze

Die Erfolgsserie der Damen II riss auch am vergangenen Sonntag nicht ab. In heimischer Halle konnten sich die TSHlerinnen mit 29:24 (15:14) gegen den Landesligaabsteiger aus Forchheim durchsetzen und die Tabellenspitze verteidigen.

Die Damen II hatten sich viel vorgenommen an diesem Sonntag. Man wollte an die überzeugenden Leistungen der letzten Wochen anknüpfen – jedoch mit dem Bewusstsein, dass mit dem HC Forchheim einer starker Gegner in Herzogenaurach zu Gast sein wird. Ziel war es noch konzentrierter zu agieren und wieder aus einer kompakten Abwehr heraus über Tempogegenstöße zu schnellen Torerfolgen zu kommen.

Das Spiel begann nervös und war gekennzeichnet durch zahlreiche technische Fehler auf beiden Seiten. Die „Flippers“ konnten in der zweiten Minute zwar zunächst mit 0:1 in Führung gehen, dies sollte an diesem Sonntag jedoch die einzige Führung der Gäste bleiben. In der ersten Spielhälfte konnten sich die TSHlerinnen zwar immer wieder mit bis zu 3 Toren absetzen. Es gelang jedoch leider nicht einen höheren Vorsprung herauszuspielen und man ließ den Gegner durch zahlreiche, unnötige Fehler immer wieder herankommen. So wurden beim Stand von 15:14 die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause appellierte das Trainerteam vor allem im Angriff ruhiger und konzentrierter zu spielen und die hohe Fehlerquote zu senken.

Nach dem Wiederanpfiff konnte die HC Forchheim zwar noch zum 15:15 ausgleichen. Dann gelang den TSH Damen jedoch innerhalb von gut 2 Minuten ein 4 Tore-Lauf, der sich am Ende als spielentscheidend herausstellen sollte. Die Forchheimerinnen kamen während der gesamten zweiten Spielhälfte nicht mehr näher als 3 Tore an die TSH heran. Mit der Schlusssirene setze Svenja Reis dann den Schlusspunkt zu einem – auch in der Höhe – verdienten 29:25 Sieg. Es war sicherlich nicht das schönste Spiel in der bisherigen Saison. Nichtsdestotrotz sicherten sich die Damen II wieder zwei wichtige Punkte und bleiben vor heimischen Publikum ungeschlagen.

Am nächsten Samstag geht es für die Mannschaft zur weiten Auswärtsfahrt nach Neunburg vorm Wald. Dort wartet fast zur Primetime um 20:00 Uhr der nächste Neuling in der Liga. Die Neunburgerinnen stehen derzeit auf Platz 4 der Tabelle mit 6:4 Punkten.

TSH: Knauer, Markus (beide im Tor), Krämer (3), Kräck, Reis (4/2), Erdmann (5), Schilmeier, Plutz, Hentschke (1), Merz (6/3), Mittasch (5), Denkl (1), Steinbeißer (4).

V.Willert